Babyphones

Mit normalen Babyphones lassen sich Babys und Kleinkinder akustisch überwachen. Aufwenigere Varianten unterstützen sogar Atmungskontrolle oder Videoüberwachung.

Grundlegende Funktionsweise

Ein Sender wird in der Nähe des Babys aufgestellt. Sobald Geräusche vom Sender erkannt werden, sendet dieser an den Empfänger und Mama oder Papa hören sofort, was da los ist. Meistens besitzt der Empfänger auch eine Anzeige, welche bei Geräuschen ausschlägt. So ist eine Überwachung auch in lauten Umgebungen (z.B. Fernsehen) jeder Zeit möglich.

Ein Babyphone ist eine eine wunderbare Sache. Da der Empfang durch mehrere Wände funktioniert, kann man sich in der Regel in einem Radius von 100 Metern frei bewegen, ohne ständig nach seinem Kind schauen zu müssen.

Analoge und digitale Variante

Analoge Babyphones besitzen in der Regel wenig Kanäle. Es kann also durchaus passieren, dass man plötzlich Signale vom nachbarn erhält. Zudem kann man das Signal leicht abhören.

Bei der digitalen Variante ist die Sprachqualität deutlich besser. Diese Babyphones sind störungssicherer und können nicht so leicht abgehört werden.

Schnell informiert: Dieser Blog widmet sich aktuellen Babyphones

Wir recherchieren regelmäßig im Internt nach neuen Babyphones und präsentieren diese hier im Blog. Dabei gehen wir auf Benutzermeinungen ein, zeigen Vor- und Nachteile auf und stellen die wichtigsten Eigenschaften vor. So kann man sich schnell einen Überblick verschaffen.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


sieben − 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>