Videoüberwachung

Babyphones mit Videoüberwachung sorgen für mehr Sicherheit als konventionelle Geräte. Sie geben den Eltern nicht nur akustische Signale, sondern zeigen auch gleich was das Baby so im Bettchen treibt.

Grundlegende Funktionsweise

Genau wie beim normalen Babyphone wird ein Sender im Kinderzimmer aufgestellt. Jedoch muss man hier natürlich darauf achten, dass die Kamera auf das Bett zeigt. Wichtig ist auch, dass der Sender nicht zu weit davon entfernt steht. Video-Babyphones haben keine HD-Auflösung oder vergleichbare Bildqualität, deswegen erkennt man aus großer Entfernung nicht mehr so viel.

Der Empfänger besitzt einen Bildschirm, auf dem man nun sein Baby bei Bedarf beobachten kann. Diese Empfänger sind oft akkubetrieben und können dadurch auch wenn man im Haus beschäftigt ist mitgenommen werden.

Wichtige Eigenschaften von Babyphones mit Videoüberwachung

Gerade bei der Funk-Videoüberwachung ist es wichtig, dass nicht jeder Nachbar mit einem entsprechenden Empfänger das Signal empfangen kann. Deshalb muss die Übertragung der Bild- und Tonsignale zwingend verschlüsselt sein.

Des Weiteren sollte das Gerät eine ECO- oder VOX-Funktion haben. Hier sendet die Kamera nur Signale an den Empfänger, wenn das Baby Geräusche von sich gibt. Dies dämmt nicht nur den Stromverbrauch ungemein ein. Vor allem die durch das Senden erzeugte hochfrequente Strahlung wird hierdurch auf ein Minimum reduziert.

Kinder im Rasen

Schnell informiert: Dieser Blog widmet sich aktuellen Babyphones

Wir recherchieren regelmäßig im Internt nach neuen Babyphones und präsentieren diese hier im Blog. Dabei gehen wir auf Benutzermeinungen ein, zeigen Vor- und Nachteile auf und stellen die wichtigsten Eigenschaften vor. So kann man sich schnell einen Überblick verschaffen.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


− 3 = zwei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>